BBZ Erbendorf  Bräugasse 29   92681 Erbendorf   Tel. 09682/1824-0   Fax: 09682/1824-18  E-Mail: info@bbz-erbendorf.de © Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf e.V. 2016

PRESSE

„Tag des offenen Klassen-

zimmers“

26.03.2017

Das Berufsbildungszentrum öffnete am Marktsonntag seine Türen zum „Tag des offenen Klassenzimmers.“ Neben Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten dieser Einrichtung bekamen die Besucher einen Vorgeschmack auf Ostern. Denn Schüler und Lehrer gaben einen Einblick ins Brauchtum unter dem Motto „Ostern, wie es früher einmal war.“ Schulleiterin Hannelore Doleschal hatte viel zu tun, an diesem Nachmittag die Anfragen Interessierter zu den Ausbildungsmöglichkeiten rund um die Heilerziehungspflege und die Altenpflege zu beantworten. Daneben bestand großes Interesse an den Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen des Berufsbildungszentrums. Schüler und Lehrer legten sich mächtig ins Zeug, den vielen Besuchern und Interessierten einen angenehmen Aufenthalt in der Einrichtung zu bereiten. Denn neben Einblicke in sämtliche Schulräume konnten die Gäste auch einmal sehen, wie es früher war, rund um Ostern. Da wurden Eier gefärbt, aber nur mit dem, was die Natur damals hergab: Zwiebeln, roter Kohl oder auch mal saftige grüne Blätter. Daneben wurden zahlreiche Osterdekorationen ausgestellt. Wer sich Instrumental etwas austoben wollte, war bei der Rhythmusgruppe, ausgestattet mit Eimern und Schlagstöcken, gerne gesehen. Zur Erholung gab es schließlich noch das Schulhauscafe im Dachgeschoss mit Kaffee und Kuchen sowie Zithermusik.   
© Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf e.V. 2016

PRESSE

„Tag des offenen

Klassenzimmers“

26.03.2017

Das Berufsbildungszentrum öffnete am Marktsonntag seine Türen zum „Tag des offenen Klassenzimmers.“ Neben Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten dieser Einrichtung bekamen die Besucher einen Vorgeschmack auf Ostern. Denn Schüler und Lehrer gaben einen Einblick ins Brauchtum unter dem Motto „Ostern, wie es früher einmal war.“ Schulleiterin Hannelore Doleschal hatte viel zu tun, an diesem Nachmittag die Anfragen Interessierter zu den Ausbildungsmöglichkeiten rund um die Heilerziehungspflege und die Altenpflege zu beantworten. Daneben bestand großes Interesse an den Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen des Berufsbildungszentrums. Schüler und Lehrer legten sich mächtig ins Zeug, den vielen Besuchern und Interessierten einen angenehmen Aufenthalt in der Einrichtung zu bereiten. Denn neben Einblicke in sämtliche Schulräume konnten die Gäste auch einmal sehen, wie es früher war, rund um Ostern. Da wurden Eier gefärbt, aber nur mit dem, was die Natur damals hergab: Zwiebeln, roter Kohl oder auch mal saftige grüne Blätter. Daneben wurden zahlreiche Osterdekorationen ausgestellt. Wer sich Instrumental etwas austoben wollte, war bei der Rhythmusgruppe, ausgestattet mit Eimern und Schlagstöcken, gerne gesehen. Zur Erholung gab es schließlich noch das Schulhauscafe im Dachgeschoss mit Kaffee und Kuchen sowie Zithermusik.