BBZ Erbendorf  Bräugasse 29   92681 Erbendorf   Tel. 09682/1824-0   Fax: 09682/1824-18  E-Mail: info@bbz-erbendorf.de © Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf e.V. 2016

PRESSE

Projekt mit der Mittelschule

21.04.2016 „Miteinander und voneinander lernen.“ Unter diesem Motto steht ein gemeinsames Pilotprojekt des Berufsbildungszentrums und der Mittelschule. Schüler und Lehrer verbrachten jetzt einen Tag in den Seniorenheimen, um mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Wenn es nach dem Pilotprojekt geht, sollen Schüler und Lehrer beider Schüler in den kommenden zwei Monaten regelmäßig das Caritas-Altenheim St. Marien und das BRK- Seniorenwohn- und Pflegeheim besuchen. Bei ihrem ersten Besuch stand ihnen ein interessanter Tag bevor. Gemeinsam mit den Senioren kamen die Schüler und Lehrer, allen voran Rektor Peter Preisinger und Konrektor Albert Kraus von der Mittelschule, ins Gespräch. So hörte die jüngere Generation von den Älteren Geschichten aus früherer Zeit. Natürlich stand auch Basteln und Spielen auf dem Programm. Wie Lehrerin Ingrid Linkel vom Berufsbildungszentrum erklärte, stehe neben dem Austausch der Generationen noch etwas anderes im Mittelpunkt des Projekts. „Vor allem die Mittelschüler sollen einen Einblick in das Berufsbild der Altenpflege bekommen und lernen die Tagesstruktur der Einrichtung kennen.“ Auch die Mittelschule sieht dieses Pilotprojekt  als Teil des Berufsfindungsprozesses für ihre Schüler an.    
© Berufsbildungszentrum (BBZ) Erbendorf e.V. 2016

PRESSE

Projekt mit der Mittelschule

21.04.2016 „Miteinander und voneinander lernen.“ Unter diesem Motto steht ein gemeinsames Pilotprojekt des Berufsbildungszentrums und der Mittelschule. Schüler und Lehrer verbrachten jetzt einen Tag in den Seniorenheimen, um mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Wenn es nach dem Pilotprojekt geht, sollen Schüler und Lehrer beider Schüler in den kommenden zwei Monaten regelmäßig das Caritas-Altenheim St. Marien und das BRK- Seniorenwohn- und Pflegeheim besuchen. Bei ihrem ersten Besuch stand ihnen ein interessanter Tag bevor. Gemeinsam mit den Senioren kamen die Schüler und Lehrer, allen voran Rektor Peter Preisinger und Konrektor Albert Kraus von der Mittelschule, ins Gespräch. So hörte die jüngere Generation von den Älteren Geschichten aus früherer Zeit. Natürlich stand auch Basteln und Spielen auf dem Programm. Wie Lehrerin Ingrid Linkel vom Berufsbildungszentrum erklärte, stehe neben dem Austausch der Generationen noch etwas anderes im Mittelpunkt des Projekts. „Vor allem die Mittelschüler sollen einen Einblick in das Berufsbild der Altenpflege bekommen und lernen die Tagesstruktur der Einrichtung kennen.“ Auch die Mittelschule sieht dieses Pilotprojekt  als Teil des Berufsfindungsprozesses für ihre Schüler an.